Pałac Morawa

alte version

Internationaler Online-Austausch bei der St. Hedwig-Stiftung in Morawa

Rate this item
(0 votes)

Am 26-28.02 und 12-14.03. 2021 haben wir beschlossen, die Herausforderung der sich wandelnden Arbeitswelt anzunehmen und unsere Aktivitäten in den virtuelle Raum zu verlegen. Die Veranstaltung, die durchgeführt wurde, war das jährliche stattfindende internationale Treffen, die Musikakademie in Morawa. In diesem Jahr haben wir Musikschulen aus der Ukraine und Deutschland eingeladen, die polnische Musiker haben im Austausch vor Ort in Morawa teilgenommen.

Obwohl unsere Treffen für sechs Tage geplant waren, musste unseren Austausch natürlich auch geplant und vorbereitet werden. Während des Vorbereitungstreffens im Februar und auch danach wurden viele Konferenzen abgehalten, um die Internetverbindung zu überprüfen, notwendige Übungen und musikalische und sprachliche Animationskurse zu besprechen. Der erste Tag war der aufregendste, schließlich war es das erste Treffen, welches online stattfand. Wir waren besorgt, ob die Technik auch mitspielt. Nichtsdestotrotz trafen wir uns alle jeden Tag und mit viel Freude und spielten, eine menge Animations- und Sprachaktivitäten. Wir haben neue Sprachen und ukrainische Buchstaben gelernt! Jede Gruppe bereitete Informationen über ihr eigenes Land vor, wir sahen handgestickte ukrainische Volkstrachten, die schönsten Orte in Deutschland und die polnische Gruppe, die ihr Land vertrat, vergaß auch ihre Lehrer nicht und stellte sie ganz oben auf die Liste ihrer Präsentation. Musikalische Übungen wurden für jeden Teilnehmer einzeln, aber auch im Duett vorbereitet. Der Höhepunkt des Treffens war ein Online-Konzert, das am letzten Tag des Austauschs organisiert wurde. Alle Teilnehmer stellten, ihre neu erworbenen musikalischen Fähigkeiten vor, manche von zu Hause aus, manche aus der Schule zusammen mit ihren Lehrern oder auf eigene Faust. Durch die Fähigkeiten, die wir und die Teilnehmer im Umgang mit der Internet-Plattform beherrschen, war die Übertragung fast nahtlos. Das einzige Problem, auf dass wir während das Meeting stießen, war das Abspielen des Videos von der Aufnahme, die einer der Teilnehmer geschickt hatte. Der Link zum Video wurde im Meeting-Chat zur Verfügung gestellt, sodass sich jeder Teilnehmer das Video noch einmal anhören konnte.

Trotz der gewaltigen Herausforderungen konnten wir unsere Ziele und Ideen umsetzen. Wir sehen mit großer Zufriedenheit und Freude zurück. Wir versuchen bereits, unsere Fähigkeiten zu verbessern und sehen voller Begeisterung auf unser nächstes Treffen. Das Treffen wurde aus den Mitteln der Polnisch-Deutschen Jugendwerk finanziert, der wir für die Zusammenarbeit herzlich danken.

Read 153 times